Inhalt

Tinnitus & Schwindel

Rehabilitation für Betroffene

Unser Behandlungskonzept richtet sich auf die Behandlung des chronisch subjektiven Tinnitus und chronischen Schwindels. Uns geht es vor allem darum, den Betroffenen zu zeigen, wie sie mit ihrer Erkrankung besser umgehen können.
Während in den vorhergehenden Krankheitsphasen (akut oder subakut) die Beseitigung des Schwindels oder Tinnitus bzw. eine Besserung der Symptome im Mittelpunkt der medizinischen Behandlung stand, geht es in unserer Rehabilitation darum, krankheitsverstärkende Ursachen ausfindig zu machen und zu lernen, diese positiv zu beeinflussen.

Voraussetzungen
Für die Behandlung eines Tinnitus-Leidens im Rahmen einer Rehabilitation in der Rehaklinik Am Kurpark müssen folgende drei Grundvoraussetzungen erfüllt sein:

  • Vorliegen eines chronischen Tinnitus mit erheblichem Leidensdruck
  • die Hörfähigkeit reicht aus, um in einer Gruppe zu kommunizieren
  • die sprachlichen Möglichkeiten erlauben eine Umsetzung von Instruktionen zur Veränderung innerer Prozesse des Fühlens, Denkens und Wahrnehmens
Bildausschnitt – Ohr und Hinterkopf einer Person auf einer weißes Liege.

Ablauf

Was erwartet Sie bei uns?

Am Anfang
In den ersten Tagen Ihres Aufenthalts werden Sie genau untersucht. Die Therapie wird auf Ihre individuellen Bedürfnisse abgestimmt, damit sie zu einem nachhaltigen Erfolg führt. Dafür findet ein ärztliches Aufnahmegespräch statt. Besonders wichtig ist uns hierbei, Ihren aktuellen körperlichen und seelischen Zustand zu erfassen und Ihre Familien-, Berufs- und Sozialanamnese zu erheben.

 

 

Im Verlauf
Basierend auf der gründlichen körperlichen Untersuchung wird ein Behandlungskonzept zusammengestellt, das ganz auf Ihre individuellen Bedürfnisse zugeschnitten ist. Während Ihrer Zeit bei uns steht Ihnen ständig unser Expertenteam zur Seite. So kann auch Ihre Therapie immer wieder den Gegebenheiten angepasst werden.

 

 

Am Ende
Zum Abschluss Ihres Aufenthaltes in unserer Klinik werden Sie in einem ausführlichen ärztlichen Abschlussgespräch über die erhobenen Befunde und Diagnosen informiert. Es werden Ihnen auch Möglichkeiten zur Nachsorge aufgezeigt.

Therapie

Unsere Leistungen für Sie

Um die Therapieziele zu erreichen, werden unterschiedliche Behandlungsmethoden wie Gruppentherapie, Einzeltherapie, Stressbewältigung, Entspannungs-, Körper-, Wahrnehmungs- und Habituationstherapie sowie Musiktherapie angewandt. In diesem Zusammenhang ist auch der Einsatz von Hörgeräten und Rauschinstrumenten zu sehen.

Der Therapieplan umfasst Kurse und Informationsveranstaltungen entsprechend der neurootologischen und psychologischen Diagnostik. Hinzu kommen Angebote aus der psychiatrischen, internistischen und orthopädischen Pharmako- und Basistherapie. Das ist insbesondere bei Schwindel, Angststörungen oder Depressionen zur Unterstützung wichtig.

Ergänzend dazu erfolgt auch physiotherapeutische Betreuung, beispielsweise bei gestörter Funktion der Wirbelsäule und zum Zweck der psychophysischen und -vegetativen Umstimmung.

  • Therapieziele

    Wir wollen Ihnen helfen, mit Ihrer chronsichen Erkrankung besser umzugehen. Dafür stehen die folgenden Punkte im Mittelpunkt Ihres Aufenthaltes bei uns:

    • Unterstützung bei der Bewältigung und Akzeptanz Ihrer Tinnitus-Erkrankung und damit einer Verbesserung der Lebensqualität
    • Vermittlung von Wissen zur Differenzierung zwischen akutem und chronischem Tinnitus
    • Entwicklung einer Toleranz gegenüber den Ohrgeräuschen
    • Erkennen von Faktoren, die den Tinnitus auslösen bzw. verschlimmern
    • Erlernen von Bewältigungsstrategien wie Entspannungstechniken
    • Reduktion persönlicher Stressoren
    • Veränderter Umgang mit Sorgen, Ängsten und belastenden Gefühlen
    • Erlernen der Aufmerksamkeitslenkung
    • Erlernen von Übungen zur Verbesserung der inneren Befindlichkeit wie Atemübungen, TaiChi, Qigong, Übungen zur Sinnesintegration
    • Verbesserung der Körperwahrnehmung unter zentralen Kompensationsmechanismen zur Stabilisierung des Gleichgewichtsgefühls
    • Motivation und Aufzeigen von Strategien zum Erhalt und zur Verbesserung der Rehabilitationsergebnisse, z. B. durch Selbsthilfegruppen, Interessenverbände, Sportvereine
    • Motivation zur eigenständigen Prävention, um das Risiko der Wiederverschlimmerung zu reduzieren
    Schließen
  • Diagnostik

    In der Regel ist bei einem chronisch gewordenen Tinnitus eine ursachenorientierte Diagnostik bereits erfolgt. Deshalb überprüfen wir ganz individuell, ob eine ergänzende neurootologische Diagnostik notwendig ist. Folgende Verfahren kommen zum Einsatz:

    • Dopplersonografie
    • Aquilibriometrie
    • Audiometrie
    • Sensorisch evozierte Hirnpotenziale
    • In vereinzelten Fällen MRT des Schädels

    Routinemäßig führen wir folgende Diagnostik durch, weitere Verfahren werden nach individueller Situation eingesetzt:

    • Allgemeine körperliche Untersuchung
    • Tinnitus Fragebogen nach Göbel und Hiller (Schweregradermittlung)
    • Abklärung tinnitusverstärkender Faktoren (Stress, Konflikte, mangelndes Gesundheitsverhalten und anderes)
    • Blickrichtungs-/Provokationsnystagmus
    • Kiefergelenksdiagnostik
    • HWS-Funktionsprüfung einschließlich des muskulären Status
    • Romberg- und Unterberg-Tretversuch
    • Psychologische Diagnostik
    • Labor
    • EKG
    Schließen
  • Kurs- und Vortragsprogramm

    Ihre Psyche spielt im Umgang mit dem Tinnitus eine tragende Rolle. Wir stellen Ihnen deshalb während Ihres Aufenthaltes bei uns Fachkräfte zu Seite, um Ihr Beschwerdebild zu beeinflussen. Dies erfolgt duch

    • Einzelgespräche zur Krankheitsverarbeitung sowie zur Bewältigung von familiären, beruflichen und anderen schweren Belastungen
    • Vorträge über Tinnitus und Stress
    • Kurse über Tinnitus, Sinnesintegration
    • TaiChi, Qigong, Kreatives Gestalten, Körpertherapie und Koordinationstraining
    Schließen
  • Physiotherapie

    Ergänzend zur speziellen Tinnitus- und Schwindeltherapie erfolgt eine physiotherapeutische Betreuung.

    • Reflextherapie
    • Akupunktur
    • Atlastherapie nach Arlen
    • Spezielle Massagetechniken
    • Elektrotherapie
    • TENS
    • Wärme- und Kältebehandlung
    • Medizinische Bäder
    • Kneipp-Anwendungen
    Schließen
„Ein chronischer Tinnitus oder Schwindel wird mit unserer Therapie nicht verschwinden. Wir können dennoch viel für Sie tun: Wir möchten gemeinsam mit Ihnen die Chance wahrnehmen, Ihre Lebensqualität erheblich zu steigern.“

Rehabilitation

Eines ist für die Rehabilitation unabdingbar - Ihre aktive Mitarbeit und Ihre Bereitschaft zu Auseinandersetzung und Veränderung.

Wir helfen Ihnen dabei gerne - dies erfordert jedoch von Ihnen, sich auf das Therapiegeschehen einzulassen.

© 2019 RehaZentren Baden-Württemberg